Astrid-Lindgren Schule Erdmannhausen
Suche     Suche
Suche
Sonntag,  21. Juli 2019
Sie befinden sich hier: Klassen / 2018/2019

2018/2019

 

Neues Leben für Altkleider

Nachhaltigkeitstage
Nachhaltigkeitstage

Ziel unseres Projektes „Neues Leben für Altkleider“ war es aus abgetragenen Herrenhemden, Damenblusen und Kindershirts für den Altkleidercontainer neue tragbare Modelle zu entwerfen und umzusetzen. Dieses Projekt ging in diesem Schuljahr bereits in die zweite Runde, da zum einen das Entwerfen und Nähen den Kindern der E3 viel Spaß gemacht hatte und zum anderen der wichtige Aspekt der Nachhaltigkeit somit wieder in den Vordergrund gerückt wurde.

In Kleingruppen wurde gezeichnet, anprobiert, verschiedene Ideen diskutiert, bis schlussendlich die Arbeit am Kleidungsstück beginnen konnte. Wir schnitten zu, passten an, ließen die Nähmaschinen unermüdlich rattern, bedruckten ausgewählte Modelle und verhalfen jedem Kleidungsstück so zu völlig verändertem Aussehen und veränderter Trageweise.

Zum Abschluss des Projektes wurden am Montag, den 3.6.19, vor dem Rathaus in Erdmannhausen, alle Modelle zum Kauf angeboten. Dies geschah im Rahmen der internationalen Nachhaltigkeitswoche.

Wir danken allen Käufern und Spendern und Frau Pilhartz für das Eis. Wir werden unsere Einnahmen in die Weiterentwicklung unseres Schulgartens fließen lassen.


Nachhaltigkeitstage
Nachhaltigkeitstage

Das Regierungspräsidium zu Besuch in unserm Schulgarten

Schulgarten
Schulgarten

Am Mittwoch, den 26.06.2019, besuchte eine Kommission des Regierungspräsidiums unseren Schulgarten. Grund dafür war unsere Bewerbung zum Schulgartenwettbewerb, den das Regierungspräsidium ausgeschrieben hatte. Freudig empfingen wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse E3, an diesem Morgen die drei Kommissionsmitglieder. Nachdem wir unseren Garten mit all dem verschiedenen Gemüse, den vielen reifen Früchten, dem Teichbereich und der angelegte Bienenweide präsentiert hatten, schloss sich eine Gesprächsrunde an. Die Kommission war begeistert, was wir in vier Jahren so alles geschaffen haben und wie harmonisch und künstlerisch alles angelegt ist. Nicht nur die Vielfalt, auch die Liebe zum Detail und die innovativen Ideen, wie die Bohnenturm, die Weidenprodukte, der Badewannenteich und die Palletenbeete wurden besonders gelobt. Zum Abschluss durfte eigene Marmelade probiert werden.

Dieser Vormittag war Lohn für alle Arbeit in und außerhalb der Schulzeit. Wir sind bereit und motiviert den Schulgarten weiterzubringen.

 

 

Schulgarten
Schulgarten

Der Schulgarten macht sich für die neue Pflanzsaison bereit

Garten
Garten

Am Samstag, den 4.5. war es wieder soweit. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse E3 trafen sich zusammen mit ihren Familien und ihren Lehrerinnen im Schulgarten, um diesen für die neue Saison fit zu machen. Es gab einiges an typischen Frühjahrsarbeiten zu erledigen: umsortieren, umpflanzen, Himbeerspalier und Insektenhotels instand setzen und Hochbeete und Kräuterspirale mit neuer Erde befüllen. Aber auch größere Projekte standen an diesem Tag auf dem Programm. So entstand ein neues Palettenbeet, in dem ab Mitte Mai Salat- und Kürbispflanzen wachsen sollen und neue Rankhilfen für Kürbis und Bohnen. Zudem wurden Trittsteine betoniert und verziert.

Es waren auch in diesem Jahr schöne, arbeitsreiche Stunden, in denen Kinder und Erwachsene mit hervorragender Stimmung zusammengearbeitet haben, obwohl es von Beginn an geregnet hatte.

Ein Dankeschön geht an Familie Jenner, Familie Schöbinger, Familie Merker, Familie Müller, Familie Rößler, Familie Stegmaier, Familie Grubbe und Familie Storz.


Garten
Garten

Die Bären der Klasse E3 sind los

Am Dienstag, den 30.04., trafen sich alle Bären der E3 mit ihren Lehrerinnen um 18 Uhr in der Schule. Es sollte kein gewöhnlicher Abend werden, denn vor uns lag eine aufregende Nacht im Klassenzimmer. Gespannt richteten wir zusammen mit unseren Eltern unseren Schlafplatz ein. Nachdem wir uns von unseren Eltern verabschiedet hatten, durfte jeder seine eigene Pizza belegen. Während diese im Ofen knusprig gebacken wurde, nähten einige der Bären ein Kuschelhuhn, während andere im Taka Tuka Land spielten.  Als es zu dämmern begann, durften wir dann mit Taschenlampen bewaffnet, im Dunklen auf dem Schulhof spielen. Sich in der Schule bettfertig zu machen, war ungewohnt, aber spannend. Denn an diesem Abend freuten wir uns richtig auf unser „Bett“, denn eine Übernachtung im Klassenzimmer ist eine aufregende Sache.

Die Bären der E3


Lesenacht
Lesenacht

Apfelfest der Klasse E3

Apfel
Apfel

In diesem Jahr waren die Eltern der Klasse E3 zu einem Apfelfest in die Schule eingeladen. Die Kinder wollten in einer beginnenden Aufführung zeigen, mit welchem Thema sie sich in den letzten Wochen in der Schule beschäftigt hatten. So wurde ein Apfellied gesungen, ein Apfelgedicht aufgesagt und ein Theaterstück mit dem Titel „Ein Apfel für alle“ zum Besten gegeben.

Anschließend konnten sich alle Anwesenden an einem reichhaltigen Buffet stärken oder verschiedene Stationen durchlaufen, die im Schulhaus verteilt waren. Viele Kinder haben symmetrische Apfelkarten gebastelt, Apfelwaffeln gebacken, Äpfel gerädelt und gegessen, ein Apfel-Portraitfoto gemacht und auf einem fahrenden Rollbrett sitzend Texte vorgelesen.

Es war ein schöner Nachmittag. Danke an alle Eltern für das tolle Buffet.

 


Apfel
Apfel

Apfelprojekt der Klassen E3 und E4

apfel
apfel
apfel
apfel

In den ersten Wochen nach den Sommerferien drehte sich bei uns alles rund um das Thema Apfel. Am Dienstag, den 18.September durften wir dann auf der Baumwiese von Familie Stegmaier Äpfel auflesen. Da alle fleißig zupackten, waren die mitgebrachten Säcke in kürzester Zeit gefüllt.

Drei Tage später ging es für uns bei strahlendem Sonnenschein zum Obst- und Gartenbauverein. Dort lernten wir, wie aus den gesammelten Äpfeln Apfelsaft hergestellt werden sollte. Das Team vom OGV Erdmannhausen hatte schon alles vorbereitet. Zunächst wurde uns der Ablauf des Pressens erklärt. Anschließend krempelten wir die Ärmel hoch, um die Äpfel zu waschen und danach in den Schredder zu werfen. Als die Presse gefüllt war, durften wir unsere Muskeln spielen lassen.  Mit vereinten Kräften bedienten wir die Presse. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Ein riesiges Fass voll leckerem Apfelsaft, der sofort getrunken und für zuhause abgefüllt wurde. Es war sogar noch etwas Saft übrig, so dass wir in der Schule Apfelgelee kochen konnten. Hmmmm….

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Familie Stegmaier für die leckeren Äpfel und an das tolle Team des OGV für ihre Zeit!


apfel
apfel


KONTAKT